close

Umsatzsteuer und ERP im Einklang - red arrows

Umsatzsteuer und ERP im Einklang

Durch Synchronität von Umsatzsteuer und ERP lassen sich erhebliche Risiken bei der Einhaltung von Vorschriften vermeiden

 

Umsatzsteuer und ERP im Einklang

Änderungen der Unternehmensstruktur, der Lieferkette der Steuergesetzgebung und sonstiger Vorschriften müssen im ERP-System berücksichtigt werden. Die Auswirkungen dieser Änderungen auf die USt müssen unbedingt korrekt im ERP-System konfiguriert und einheitlich verwaltet werden.

Da sich die Finanzämter zunehmend auf ERP-Systeme konzentrieren und diese vermehrt kontrollieren, ist ein aktives Management der USt-Risiken in diesem Bereich zur Vermeidung schwerwiegender Risiken mit der Einhaltung von Vorschriften unerlässlich.

Risiken bei der Einhaltung von USt-Vorschriften können im ERP-System wie folgt hervorgerufen werden:

  • Neue Unternehmensstrukturen
  • Geänderte Richtlinien der Finanzämter
  • Gesetzliche Änderungen auf verschiedenen staatlichen Ebenen
  • Unternehmenswachstum durch Fusionen und Übernahmen
  • Änderungen bei Logistikketten
  • Mit der Zeit auftretende und sich verstärkende systemische Fehler
  • ERP-Migrationen bzw. -Implementierungen

Die Umsatzsteuer ist von ihrer Art her unmittelbar mit dem täglichen Geschäftsbetrieb verknüpft. Daher sind die Logik zur USt-Bestimmung und die Prozesse zur Umsatzsteuervoranmeldung zentrale Funktionen des ERP-Systems, die im Sinne effizienter und korrekter Ergebnisse optimal konfiguriert und gewartet werden müssen.

Eine falsche ERP-Konfiguration bzw. inkorrekte Zuordnungen nach geschäftlichen Änderungen führen zu erheblichen Risiken bei der Einhaltung von Vorschriften.

"Kennt Ihr ERP-Team die fiskalischen Anforderungen und ist das ERP-System so konfiguriert, dass Sie sämtliche Vorschriften der USt-Gesetzgebung einhalten?"

Wir empfehlen Ihnen eine zielgerichtete Prüfung der USt-Konfiguration in Ihrem ERP-System. Diese Prüfung wird von einem Team internationaler Experten in Sachen USt und ERP durchgeführt. Sie gibt einen schnellen und klaren Überblick über die systemischen Risiken für die Einhaltung von Vorschriften und bietet praktische Vorschläge, wie Sie diese Risiken angehen können.

Sollten Sie zu unseren Umsatzsteuer und ERP im Einklang Leistungen weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte:

Ryan Ostilly  Ryan Ostilly
  E-mail: ryan.ostilly@meridianglobalservices.com
  Telefon: +44.208.601.4600

Roger Lindelauf  Roger Lindelauf
  E-mail: roger.lindelauf@meridianglobalservices.com
  Telefon: +44.208.601.4600

 

Umsatzsteuer und ERP im Einklang

Unsere Herangehensweise ist so konzipiert, dass wir nach der ersten Prüfung der USt-Komponente Ihres ERP-Systems in der Lage sind, Ihnen genaue Auskunft über die zu ergreifenden Maßnahmen und die hierfür von uns angebotene Unterstützung zu geben.

Vielfältig einsetzbar:

  • Umgebungen mit vielen unterschiedlichen Steuergesetzgebungen/komplexe ERP-Umgebungen
  • Firmenübergreifende Servicecenter und Outsourcing-Umgebungen
  • Maßnahmen nach Fusionen und Übernahmen
  • Umstrukturierung der Organisation
  • Upgrades und Migrationen von ERP-Systemen
  • Die USt betreffende Gesetzesänderungen

Unsere Herangehensweise ist in mehrere Phasen unterteilt, die individuell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Phase 1: Zuordnung von Geschäftsabläufen

Einblick in Ihr Unternehmen, in die Verträge mit Ihren Kunden und in die USt-Definition Ihrer Kunden

  • Einblick in die Unternehmensstruktur, die Lieferkette und die aktuelle Anwendung der USt in Bezug auf Lieferungen
  • Ermitteln von Bereichen, in denen das Risiko der Nichteinhaltung von USt-Vorschriften besteht
  • Ausarbeiten eines USt-Modells und Unterbreiten von Änderungsvorschlägen

Phase 2: Risikoanalyse der USt-Bestimmung

Testen, ob das ERP-System auf der Basis der Geschäftsabläufe die USt korrekt berechnet und auf Rechnungsdokumenten ausweist; Ermitteln systemischer Risiken im Zusammenhang mit Eingangsrechnungen

  • Ermitteln, an welchen Stellen die aktuelle USt-Konfiguration und die Logik zur Bestimmung der Umsatzsteuer falsch oder für die Lieferkettenszenarien und die geltenden USt-Vorschriften unzureichend sind
  • Berücksichtigung jüngster Änderungen bei der USt-Gesetzgebung und Überprüfen, ob das System den neuesten Änderungen entsprechend geändert wurde
  • Prüfen der individuellen Einstellungen beim ERP-System, auch im Hinblick auf die Vereinbarkeit mit bewährten Vorgehensweisen und auf die Ermittlung der gewünschten Ergebnisse
  • Abwägung der Risiken manueller Eingriffe, bei denen die Steuerlogik außer Kraft gesetzt wird
  • Ermitteln von Risiken im Zusammenhang mit Vorsteuercodes (je nach in den einzelnen Ländern geltenden Beschränkungen bei der Vorsteuer)

Phase 3: Risikoanalyse der USt-Voranmeldung

Überprüfen der ERP-Interaktion beim Prozess zur USt-Voranmeldung und Ermittlung von Risiken und Ineffizienzen

  • Ermitteln, wie Daten aus dem ERP-System extrahiert und zusammengefasst werden; inklusive Bestimmung der problematischen Bereiche und der Stellen, an denen bestimmte Funktionen zur Steigerung der Effizienz und Genauigkeit eingesetzt werden können
  • Zusammenfassende Meldungen und Intrastat-Meldungen sowie die Vorgehensweise beim Abgleich mit den USt-Erklärungen
  • Zuordnung von USt-Codes zu den Feldern in der Umsatzsteuererklärung

Phase 4: Empfehlungen für die Praxis

Unterbreiten von Änderungsempfehlungen zur Reduzierung der USt-Risiken und zur besseren Einhaltung von Vorschriften

  • Test der USt-Konfiguration anhand bewährter Vorgehensweisen
  • Unterbreitung klarer und praxisnaher Empfehlungen zur Vermeidung von Fehlern und/oder zur Sicherstellung der notwendigen Funktionalität zur korrekten Anwendung der USt auf die Geschäftsabläufe

Phase 5: Implementierung und Integration

Unterstützung bei Implementierung, Tests, Dokumentation und Schulung

  • Erarbeitung detaillierter und funktionaler Spezifikationen (für das interne IT-Team)
  • Erarbeitung von Testskripts und Koordinierung der Tests in Bezug auf die Frage, ob die Änderungen von den Benutzern akzeptiert werden
  • Erarbeiten einer Dokumentation und Durchführung von Schulungen in mehreren Sprachen, in denen die zentralen Punkte und Prozessänderungen zur Sprache kommen
 

Umsatzsteuer und ERP im Einklang

Möchten Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie das USt-System mit Ihrem ERP-System oder anderen Services von Meridian in Einklang bringen können, wenden Sie sich an:

Ryan Ostilly
E-Mail: ryan.ostilly@meridianglobalservices.com
Telefon: +44 208 601 4600
Website: www.meridianglobalservices.de

Roger Lindelauf
E-Mail: roger.lindelauf@meridianglobalservices.com
Telefon: +44 208 601 4600
Website: www.meridianglobalservices.de

 
Betreffend